Yoga essential oils
Die Vorzüge von ätherischen Ölen
26th April 2019
Yoga functional movement
Wie Yoga funktionelle Bewegungen unterstützen kann
9th Mai 2019

Wie man Yoga und Fitness kombinieren kann

Yoga fitness

Traditionelles Yoga hat zwar viele Vorteile, ist jedoch kein Ersatz für ein Cardio-Training. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, Fitness und Yoga zu kombinieren, damit Sie die Vorteile von beidem nutzen können. Werfen Sie sich also in ihre Jogginghose und atmungsaktive Yoga Kappe und legen Sie direkt los!

Was ist „Fitness“?

Bevor wir damit anfangen, Fitness und Yoga zu kombinieren, stellen wir uns zunächst doch einmal die Frage, was genau Fitness eigenlich ist. Körperliche Fitness ist ein Zustand der Gesundheit und des Wohlbefindens. Genauer gesagt kann es als die Fähigkeit erklärt werden, bestimmte Sportarten, Berufe und tägliche Aktivitäten auszuüben. Eine gute Fitness kann durch regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Regeneration erreicht werden.

Es gibt viele Facetten der körperlichen Fitness. Einige davon, wie z.B. Muskelaufbau und Kraft, können durch klassisches Yoga erreicht werden. Andere, wie die Fähigkeit zu laufen, ohne atemlos zu werden, werden besser durch Aerobic erreicht. Auch als Cardio bezeichnet, ist Aerobic jede körperliche Aktivität, die hauptsächlich vom aeroben Energieerzeugungsprozess abhängt. Das Wort Aerobic bezieht sich auf die Verwendung von Sauerstoff, um den Energiebedarf während des Trainings ausreichend zu decken.

Kann Yoga als Ersatz fürs Fitness-Training verwendet werden?

Studien deuten darauf hin, dass traditionelles Yoga in der Tat die Fitness verbessern kann. Laut dem Dozenten für Trainingsbiologie, Robert Holly, bewirkt die Dehnung während des Yoga, dass die Muskeln größer werden und mehr Sauerstoff aufnehmen können. Im Laufe der Zeit kann dies unsere Muskelkraft und Ausdauer steigern und unsere körperliche Fitness verbessern.

Auch die Atemübungen während des Yoga können unsere Fitness verbessern. Bei regelmäßiger Praktizierung kann Pranayama die Flexibilität der Rippen, des Rückens und der Schultern erhöhen, so dass sich die Lunge weiter ausdehnen kann. Im Laufe der Zeit kann dies unsere Lungenkapazität erhöhen. Die richtige Atmung hilft auch, das Blut mit Sauerstoff zu versorgen und das Zwerchfell zu konditionieren, um die Lungenkapazität weiter zu steigern.

Aber kann Yoga als eine Form von Cardio verwendet werden? Die einfache Antwort darauf ist ja; bestimmte Asanas sind so konzipiert, dass sie die Herzfrequenz erhöhen und das Training aerob herausfordernd machen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Yoga das effektivste Cardio-Training ist. Für beste Ergebnisse sollten Sie neben Ihrer regulären Yoga-Routine auch Aerobic betreiben. Alternativ können Sie klassisches Yoga durch einen dynamischeren Stil wie Dance Yoga ersetzen.

Dance Yoga

Dance Yoga ist ein Stil, der fließende Bewegung mit Musik verbindet. Während des Trainings werden Asanas im Takt des Beats ausgeführt. Der Musikstil kann je nach Kurs variieren, populäre Stile sind jedoch Hip-Hop, Pop und sogar nur der Beat einer Trommel. Einige Dance Yoga-Kurse verwenden Musik, die von Yoga-DJ’s produziert wird. Dieser Musikstil wurde ursprünglich für große Yogafestivals entwickelt.

Dance Yoga ist perfekt für alle, die Fitness und Yoga kombinieren wollen. Die in der Praxis verwendeten Asanas ähneln denen des klassischen Yoga, werden aber für ein aerobes Training mit hoher Geschwindigkeit durchgeführt. Mit der Zeit kann der Stil auch die Konzentrationsfähigkeit verbessern. Es ist unabdingbar, dass alle Kursteilnehmer beim Dance Yoga eine hohe mentale Präsenz besitzen.

Dance Yoga ist für Yogis aller Altersgruppen und Fähigkeiten geeignet. Mit einem vielfältigen Bewegungs- und Musikangebot lässt sich der Stil individuell anpassen. Der Stil wurde 2007 erstmals in der Yoga-Community populär und erfreut sich seitdem immer größerer Beliebtheit. Es wird angenommen, dass die Popularität auf die Zunahme der Yogafestivals in den USA zurückzuführen ist. Heute finden Dance Yoga-Kurse in Studios auf der ganzen Welt statt.

Yoga fitness

Tipps zum Kombinieren von Yoga und Fitness

Wenn Sie Yoga und Cardio lieber getrennt halten möchten, ist das auch in Ordnung! Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie die beiden getrennt voneinander verwalten können.

Halten Sie sich an eine Routine

Wenn Sie Yoga und Cardio als getrennte Trainingseinheiten behalten, ist es wichtig, eine Routine festzulegen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Zeit gleichmäßig auf die beiden zu verteilen. Zusätzlich stellt eine festgelegte Routine sicher, dass Sie Ihre Muskeln nicht überlasten. Zum Beispiel, wenn Sie ein intensives Cardio-Training an einem Montag haben, kann restauratives Yoga am Tag danach von Vorteil sein. Dies gibt Ihren Muskeln nicht nur Zeit zum Entspannen und Auftanken, sondern die langsamen Dehnungen beschleunigen auch die Regenerationszeit und beugen Muskelkater vor.

Tragen Sie die richtige Kleidung

Damit Sie das Beste aus Ihrem Fitness- und Yogatraining herausholen können, ist es wichtig, die richtige Kleidung zu tragen. Yoga nach einer Aerobic-Einheit kann Muskelverspannungen verhindern, aber es ist wichtig, flexible Kleidung zu tragen, um beste Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie während des Trainings einen Muskel verletzen, ist es wichtig, während der Yogapraxis unterstützende Kleidung zu tragen. Wenn die Schmerzen anhalten, ist es manchmal am besten, Yoga zu überspringen und sich stattdessen für ein paar Tage auszuruhen.

Halten Sie sich an die richtigen Stellungen

Wählen Sie Ihre Yogastellungen mit Behutsamkeit. Kraftvolle Muskeln sind für die meisten Arten von Aerobic-Übungen von Vorteil. In diesem Sinne können sich kraftaufbauende Asanas positiv auf Ihre Fitness auswirken. Beispiele für Asanas zum Aufbau der Oberkörperstärke sind Side Plank, Downward Dog und Chaturanga. Plank Pose ist ideal für den Aufbau von Oberkörper- und Rumpfstärke.

Hören Sie auf Ihren Körper

Bei jeder Form von Training ist es wichtig, auf den Körper zu hören. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie regelmäßig trainieren. Wenn Sie einmal pro Woche trainieren, ist es nicht ganz so schlimm, wenn Sie sich eine leichte Verletzung einfangen. Eine Woche reicht in der Regel für den Körper, um solche kleinen Blessuren auszukurieren. Wenn Sie jedoch täglich trainieren, können Sie weiteren Schaden anrichten, wenn Sie die Verletzung nicht heilen lassen. Wenn Sie Schmerzen oder Unannehmlichkeiten bemerken, ergreifen Sie entsprechende Maßnahmen.

Zusammengefasst

Dance Yoga, oder ein anderer dynamischer Yoga-Stil, ist eine großartige Möglichkeit, Fitness und Yoga zu kombinieren. Durch die Kombination von Asanas und fließenden Bewegungen bietet der Stil ein intensives Aerobic-Training und baut Kraft auf. Alles, was Sie benötigen, ist Ihr Lieblings-Soundtrack und ein unterstützender Yoga BH. Wenn dynamisches Yoga nicht Ihr Ding ist, ist das in Ordnung! Halten Sie in dem Fall Ihr Yoga- und Cardio-Training getrennt. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, beachten Sie einfach die obigen Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.